Berichte von 01/2014

Freitag, 31.01.2014

CAP - Cultures and Prespectives

Wie ihr ja wisst hatte ich vorgestern mein Vorstellungsgespräch bei CAP. Ich habe ja ein Teilstipendium von der Inhaberin CAPs zugesichert bekommen und habe mich heute endgültig entschieden, dass ich mich nicht mehr bei den anderen beiden Organisationen HiCo Education und CDC bewerben werde, sondern das Angebot von CAP annehmen werde.

Die die Inhaberin Geska Jäkel wird jetzt einige Schulen suchen, die zu meinem Anforderungsprofiel passen und sie mir im Laufe der nächsten Woche zukommen lassen.

Bis dahin wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende!

Mittwoch, 29.01.2014

Bewerbungsgespräch bei CAP

Hallo meine lieben :)

Wie ihr wisst hatte ich heute mein Bewerbungsgespräch bei CAP. Das Bewerbungsgespräch dauerte circa zwei Stunden. Während des Gesprächs wurde ein Anforderungsprofil von mir erstellt. Zu beginn wurden mir ein paar Fragen zu meiner Onlinebewerbung, bezüglich der Programmart „Privatschule“. Ich wurde nach meinen Interessen, meinen Lieblingsfächern und meinen Zukunftsplänen gefragt. Dann wurden mir ein paar fragen zu meinem Zielland gefragt. Als nächstes wurde ich nach der Regionalwahl gefragt: Ich hätte mir einen bestimmten Staat aussuchen können, habe mich dann jedoch für die Schulwahl unabhängig von der Region entschieden, da die Anforderungen in den Staaten unterschiedlich sind. Da ich nach der 10. Klasse im Ausland gleich in die Kursstufe in der deutschen Schule einsteigen will, möchte ich gerne in einen Staat mit einer möglichst hohen Anforderung gehen.

Nachdem das Anforderungsbild erstellt war, wurden mir Informationen über die Lebensweise amerikanischer Familien und das Verhalten in einer dieser Familien gegeben.

Im Falle eines Vertragsabschlusses wurde mir im Voraus noch eine Tabelle mit einigen Schulen, deren Preise und ein Rechenbeispiel zur Errechnung des Gesamtpreises gegeben. Zudem wird mir die Inhaberin Geska Jäkel ein Mustereines Vertrage zukommen lassen, den ich bis zu einem bestimmten Datum unterschrieben muss, wenn ich mein Austauschjahr mit der Organisation CAP verbringen möchte.

Zum Schluss habe ich die Inhaberin Geska Jäkel noch nach einem Teilstipendium gefragt. Sie wollte den Schnitt meines letzten Zeugnisses und den Schnitt den ich in meinem Halbjahreszeugnis bekommen werde wissen. Da ich den Anforderungen für ein Teilstipendium entsprach, wurde mir ein Teilstipendium bei Vertragsabschluss von der Organisation zugesichert. Wenn ich mit CAP ins Ausland gehe muss ich der Inhaberin Geska Jäkel für das Teilstipendium noch die drei letzten Zeugnisse, ein Essay über mich und meine Interessen und ein Empfehlungsschreiben eines Lehrers zuschicken.

Mehr gibt es heute nicht zu erzählen. Ich melde mich wieder bei euch, bis dahin noch eine Schöne Woche.

Freitag, 24.01.2014

Antwort von CAP

Heute habe ich eine Antwort von CAP erhalten, in der mich die Inhaberin Geska Jäkel zu einem Bewerbungsgespräch einlädt. Ich habe mich für ein persönliches Gespräch bei mir zu Hause entschieden. Jetzt habe ich zwei Termine gestellt bekommen, an denen ein Bewerbungsgespräch möglich wäre. Ich werde den Termin am 29. Januar 2014 um 19.00 Uhr annehmen.

Das Bewerbungsgespräch ist ja unverbindlich, daher werde ich mich nach dem Gespräch noch bei HiCo und CDC bewerben.

Ich werde mich nach dem Gespräch noch einmal melden und euch näheres erzählen.

Ich wünshce euch noch ein schönes Wochenende :)

Donnerstag, 23.01.2014

Onlinebewerbung für CAP

Heute habe ich meine Onlinebewerbung für CAP abgeschickt. Die Bewerbung war unverbindlich und kostenlos. Vorerst dient sie nur als Grundlage für das persönliche und unverbindliche Bewerbungsgespräch. Zunächst wird wie üblich nach Name, Adresse, Nationalität, Name der Eltern, E-Mailaderesse,… gefragt. Dann kann man zwischen den Zielländern USA, Kanada, Frankreich, Italien, Australien, Argentinien, … wählen. Wählen kann man auch zwischen Privatschulen und öffentliche Schulen, da CAP Plätze an beiden Schulen anbietet. Bei öffentlichen Schulen kann man auf Wunsch auch die Region wählen (Regionalwahlprogramm). Wie bei den meisten Organisationen kann man einen Schulhalbjahr oder ein gesamtes Schuljahr im Ausland verbringen, daher kann man auch zwischen Winter- und Sommerausreise wählen.

Um nun ein Vorläufiges Anforderungsprofil zu erstellen wird nach der der derzeitigen Schule und deren Adresse gefragt. Der Durchschnitt des letzten Zeugnisses und die letzte Zeugnisnote in der Sprache des jeweiligen Ziellandes muss auch angegeben werden. Zum Schluss wird nach den Lieblingsfächern den Hobbies und einem Bericht über Dich und warum Du gerne ins Ausland gehen möchtest verlangt. Der Bericht muss auf der Sprache des jeweiligen Ziellandes geschrieben werden.

Hier ist noch der Link für das Onlineformular.

Nach ein bis zwei Wochen findet dann das Bewerbungsgespräch statt. Es kann wahlweise beim Schüler zu Hause oder über ein SKYPE-Interview erfolgen. Beim SKYPE-Interview verringert sich der Preis der Programmgebühr bei einem Vertragsabschluss um 100€.