Sonntag, 20.07.2014

Abschied nehmen(?)

"Ein Licht, das von innen her leuchtet, kann niemand auslöschen" (Kubanische Weißheit)

Bereits jetzt, knapp zwei Monate bevor ich abreise beginnt bereits das Abschiednehmen. Abschiedsessen mit meiner Tanzgruppe, Abschiedsbesuch bei Verwandten und ständig wird man von wildfremden Leuten daran erinnert, dass die Abreise immer näher rückt und noch viel zu viel zu erledigen ist.

Dann gibt es noch die Leute die es besser wissen und ihr werdet bzw. habt bereits Sprüche wie beispielsweise: „Warte nur bis du erst mal da drüben bist da kommt das Heimweh auch noch, …“ oder „Wenn du mein Kind wärst ich würde dich nicht gehen lassen – ein Jahr bei wildfremden Leuten, …“ und „… und dann kommst du nicht mehr zurück und hast noch nicht einmal einen richtigen Schulabschluss“ zu hören bekommen. Auch diese Menschen haben ihre Meinung und diese müsst ihr auch akzeptieren, aber lasst euch davon nicht reinreden. Schließlich wisst ihr und eure Familie besser was ihr euch zutraut!!

Und schließlich sitzt man beim Abschiedsessen mit der Familie oder mit Freunden und durch die aufmunternden Worte dieser Menschen bekommt man neuen Mut für alles was kommt!

Allen zukünftigen Austauschschülern wünsche ich viel Glück und Erfolg vor und während ihres Aufenthaltes in ihrem Traumland!!!