Freitag, 15.11.2013

Das Gespräch mit der deutschen Schule

Bereits vor zwei Wochen hatten meine Eltern und ich ein Gespräch mit einem Lehrer aus meiner deutschen Schule. Dieser Lehrer soll die Schülerinnen beraten, die gerade einen Schüleraustausch planen. Auch dieser Lehrer gab mir mehrere Prospekte von verschiedenen Organisationen und riet mir erst im Schuljahr 2015/16 ins Ausland zu gehen, da ich bereits die 10 Klasse abgeschlossen hätte und so diese Klasse nach meinem Austauschjahr nicht mehr überspringen oder wiederholen müsste.

Falls ich jedoch bereits im nächsten Schuljahr (2014/15) ins Ausland gehen würde, müsste ich mit zwei Schülerinnen während des ganzen Austauschjahres in Kontakt bleiben, die mir Schulmaterial aus der deutschen Schule zukommen lassen, damit ich mit dem Stoff in der Kursstufe keine Probleme bekomme.

Wichtig war auch die Beratung, mit welchen Lehrern ich mich vor und während des Schüleraustauschs in Verbindung setzen muss. Vor dem Schüleraustausch, muss ich diesen Lehrern die Adresse meiner Gasteltern und der Schule geben, damit die Schulleitung weiß auf welcher Schule ich das Schuljahr verbringe. Während des Schüleraustausches, soll ich die Lehrer dann kontaktieren, wenn ich Fragen bezüglich der Rückkehr in meine deutsche Schule habe.

Ein Gespräch mit einem Lehrer, der für den Schüleraustausch berät, ist für alle Schüler wichtig, die sich fest entschlossen haben, in den nächsten Jahren einen Schüleraustusch durchzuführen. Für alle interessierten Schüler: Fragt am besten einfach euren Klassenlehrer, der soll euch dann an den zuständigen Lehrer verweisen.