Montag, 22.06.2015

New-York and Sad GoodBye´s

Heute sind meine Eltern nach Deutschland zurückgeflogen. Das Wochenende haben wir gemeinsam mit meiner Gastfamilie in New-York verbracht. Donnerstagnacht sind wir in die Wohnung des Bruders meiner Gastmutter gefahren und haben uns Freitagmorgen auf eine lange New-York-Tour vorbereitet. Von Queens sind wir nach Manhattan gefahren um durch den Central Park zu schlendern. Danach sind wir auf den Time Square wo wir ein paar Läden besucht und Fotos geschossen haben um danach in einer Pizzeria am Broadway eine Pause zu machen. Danach ging es weiter zu einer ehemaligen Railroad die heute, dank ihrer Lage und höge über dem Boden, als eine Aussichtsplattform von mehreren Kilometer genutzt wird. Dort trafen wir auf eine Verwandte meiner Gastfamilie mit ihren beiden Töchtern die uns weiter zum 9/11-Memorial und weiter zur Fähre nach Staten Island begleiteten.

Während er Fahrt mit der Fähre konnten wir tolle Bilder von der Freiheitsstatue und der New-York-Skyline schießen und uns vom Anstrengenden Tagesmarsch erholen. Mit dem Subway fuhren wir nach der Fährfahrt zurück nach Queens und sammelten auf der Rückfahrt meinen Gastbruder und die Auntie vom Bahnhof auf, die wegen Arbeit und Schule erst abends zu uns stoßen konnten.

Am Samstag fuhren wir mit dem Bus durch Queens um einige Plätze der Kindheit meiner Gastmutter zu sehen. Spontan beschlossen wir in einer Asiatischen Nachbarschaft mit einigen Restaurants und Asiatischen Bäckereien sowie Malls wo wir einige Snacks kauften und uns in einem Supermarkt die Asiatische Sea Food Theke erforschten. Danach beschlossen wir mit dem Train 7 durch verschiedene Nachbarschaften zu fahren, die durch Viertel mit großem, internationalen Immigrantenanteil durchquerte. Später kamen wir an einem Hafen an wo sich meine jüngeren Gastgeschwister in einem Spielplatz amüsieren konnten und ich einige großartige Bilder der Vernebelten Großstadtskyline schießen konnte.

Sonntag war die Zeit des Abschieds gekommen. Mein Gastbruder flog zurück nach Korea wo er den Sommer erbringen wird um nächstes Jahr seinen Schulabschluss in Philly erlangen zu können. Für meine Eltern, meine Gastfamilie und mich hieß es Abschied von New-York zu nehmen. Auf dem Nachhauseweg setzten wir meinen kleinen Gastbruder in einem Sommercamp ab in welchem er die nächsten fünf Tage verbringen wird.

Heute sind schließlich meine Eltern zurück nach Deutschland geflogen was auch für mich bedeutet, bald Abschied nehmen zu müssen.